elias-buch bilder. JPE
heidrun  Neu xx

 

 

 

 

 

Den Himmel berühren und dabei mit den Füßen fest am Boden bleiben.


                    Ich bin Jahrgang 1943, verheiratet und Mutter zweier Kinder.

                    Wenn ich mein Leben beschreibe, muss ich zugeben, dass ich lange Zeit das Leben lebte, so wie es der

                    Großteil meines Umfeldes tat.

                    Die Spiritualität, so sie sich in stressfreien Zeiten mit leiser Stimme meldete, unterdrückte ich, da mir andere

                    Dinge wichtiger erschienen. Wie sehr ich mich mich irrte, erkannte ich erst rückblickend.

 

                    Um dies zu erkennen, musste ich jedoch erst durch viele leidvolle Erfahrungen  - durch Krankheiten und Operationen

                    gehen. Es war nicht wirklich mein Leben, welches ich bis 1994 lebte, sondern das einer Person der es wichtig war

                    geliebt und anerkannt zu werden. Und die auch alles dazu tat, um Harmonie in ihrem Umfeld zu haben - sehr oft

                    auf Kosten der eigenen Freude.

                    Nach schmerzvollen Verlusten im Familienverband, begann ich nach innen zu schauen und mich mit Spiritualität

                    zu beschäftigen. Ich begann viele esoterische Bücher zu lesen und ließ immer mehr die eigene Veränderung zu.

 

                                    Doch auch in dieser Zeit der Umwandlung und der eigenen Erkenntnis, musste ich lernen, dass Menschen,

                   denen man bis jetzt bedenkenlos vertraute, nicht uneigennützig handelten.

                   Erfahrungen, die, wie ich jetzt weiß, zwar schmerzhaft aber notwendig waren, um darin die Gnade Gottes zu

                      erkennen, dass erst solche Erlebnisse uns wirklich reifen lassen.

 

                   Ich habe damals Gott um Hilfe gebeten, mir aus einer verhängnisvollen menschlichen Abhängigkeit herauszuhelfen.

                   ER erhörte meine Gebete. Allerdings auf eine ziemlich dramatische Weise. Ich wurde 2005 mit einer Krebsdiagnose

                   konfrontiert und an der Lunge operiert. Dieser Schock krempelte mein Leben von einem Tag zum anderen um.

                   Plötzlich ging alles wie von selbst.

                   Ich konnte mich leichten Herzens von einem Menschen trennen, der mir Energie raubte und mir die Luft zum Atmen

                   nahm. Vor der Operation begann ich wieder mit Energiebehandlungen, und war dadurch derart gestärkt, dass ich

                   bereits eine Woche nach der Operation wieder das Krankenhaus verlassen konnte.

                   Die Energetikerin - Barbara Ljubi aus Unterpremstätten - Tel. 0664 5122209  half mir in dieser schweren  

                   Zeit  Verschüttetes freizulegen.

 

                   Durch sie erkannte ich meine Bestimmung. Sie öffnete den Kanal zum Schreiben, der immer klarer

                   und reiner für die liebevollen Botschaften meiner geistigen Führung wurde. (Siehe mein Buch: "Ich sage dir...

                   Botschaften u. Bilder aus dem Lichtreich. Darin beschreibe ich auch den unglaublichen Ausgang meiner Operation.)

 

                   Ich weiß, dass uns solche Erdenengel zu einer Zeit geschickt, bzw. wir zu ihnen geführt werden, wenn eine

                   gravierende Veränderung ansteht. Und es liegt an uns selbst, ob wir diese Hilfe von oben annehmen oder sie

                   beiseite schieben und wieder zumTagesgeschehen übergehen.

                                

                                 Jeder von uns hat seine eigene Bestimmung und Mission. Und man darf durch die Hilfe solcher göttlichen

                  Boten an seinem Wachstum reifen. Im Lichte eines solchen Helfers wird Verschüttetes  aus

                  unserem innersten Sein hervorgeholt, kann dadurch aufgelöst und verziehen werden. Mit ihrer Hilfe reiften die 

                  Erkenntnisse wesentlich schneller, auch wenn ich weiß, dass der Weg zur eigenen Meisterschaft allein zu gehen ist.

                  Man muss lernen, die volle Verantwortung für sein Leben zu übernehmen, und auch die Veränderungen zuzulassen.

 

                  Engel wie Barbara Ljubi machen nicht abhängig! Sie sind dazu da, uns den Weg ins Licht und damit in die Freiheit

                  zu zeigen.

      

                  Dafür sage ich aus tiefstem Herzen:

                  DANKE GOTT !

               

             

                  

 

 

 

 

                    Pressestimmen:

 

                   In einer Zeit, in der Kinder und Jugendliche durch Videospiele und Fersehen täglich mit Gewaltszenen

                    konfrontiert  werden, ist das kürzlich erschienene Märchen "Flores, der Elf" eine wohltuende Ausnahme.

                    Diese Geschichte, von der Zeltweger Autorin Heidrun Siebenhofer mit Herz und Humor geschrieben,

                    soll Kinder und Jugendliche auf spannende Weise zu einem liebevollen Umgang mit sich und

                    anderen anregen.

 

                    Zeitung EXTRA  Dez. 2003

 

                    Ein Engel der Liebe

                   "Die Botschaft des Sonnenengels", so lautet der Titel des neuen Buches der Zeltweger Autorin Heidrun

                    Siebenhofer. Die Buchpräsentation fand anlässlich des Hans Christian Andersen Tages im Theater im Keller

                    in Zeltweg statt.

                    Wie alle bisherigen Bücher, ist auch dieses Buch eine Botschaft der Seele, welche immer das Gute in den

                    Vordergrund stellt, waren die einleitenden Worte der Buchautorin.

                    Das Vorwort schrieb Michael Aufhauser, Tierdiplomat im Gut Aiderbichl.

                    In der "Botshaft des Sonnenengels" lebt ein Engel Güte und Liebe vor und das auf allen fünf Kontinenten.

 

                    Murtaler Zeitung, 2006

 

 

                    "Die Botschaft des Sonnenengels" ist nach "Flores, der Elf" das neu erschienene Buch der Zeltweger Autorin

                    Heidrun Siebenhofer.  "Ich möchte mit diesem Buch dazu beitragen, dass Kinder und JUgendliche ihr eigenes

                    schöpferisches Potential erkennen, und dass sie den Mut fassen, ihrer inneren Stimme die nötige Aufmerksamkeit

                    zu schenken", so die Autorin.

 

                    EXTRA  2005

 

                    Ein einzigartiges Buch, das sich in seiner Grundaussage gegen Gewalt richtet. So würde man "Die Botschaft

                    des Sonnenengels" von Heidrun Siebenhofer wohl beschreiben. Im Gegensatz zur modernen Kinder-  und

                    Jugendliteratur, die sich oftmals mit Gewaltthemen beschäftigt, regt dieses Werk zum Nachdenken an.

                    Die Jugend soll auf ihr schöpferisches Potential aufmerksam gemacht werden. Schon im Vorwort von

                   "Tierdiplomat" Michael Aufhauser, auf dessen Lebenswerk Gut Aiderbichl auch eine Buchpräsentation

                    stattfand, wird einem die besondere Bedeutung dieses Buches bewusst.

                    Erzählt wird die Geschichte des Engels Namu, der fünf Kinder besucht, um sie auf ihre Bestimmung

                    aufmerksam zu machen.

                    Eine Besonderheit an dem Buch ist, dass jedem Exemplar eine Botschaft des Engels beiliegt, welche dem

                    Leser seine mögliche Brufung aufzeigt.

 

                    Aufschwung 2006

 

                    Besinnlich und von einer besonderen Stimmung geprägt, gestaltete sich die Buchpräsentation von Heidrun

                    Siebenhofer im voll besetzten Zeltweger Volksheim. Bürgermeister Kurt Leitner fand herzliche Worte für die

                    Autorin und ihren Ehemann, der mit seinen Seelenbildern die Verantsaltung würdig umrahmte.

                    Das Buch "Ich sage dir ..." beinhaltet Engelbotschaften, Gedichte, eigene Erkenntnisse und Bilder, die das

                    Innere der Seele berühren.

 

                    EXTRA 2008

 

                    Bücher und Malereien

                    Mit Wort und Bild präsentierte sich Familie Siebenhofer im Volksheim. Vizebürgermeister Kurt Haller konnte

                    zur Eröffnung im vollbesetzten Volksheim zahlreiche Besucher begrüßen.

                    Mit dem Titel "Ich sage dir..." erscheint bereits das dritte Buch von Heidrun Siebenhofer. Es enthält Botschaften

                    vom Lebensengel der Autorin und ist ein Ratgeber für Menschen,. die sich für einen Bewussstseinswandel

                    entschieden haben oder gerade schwierige Lebenslektionen zu bewältigen haben.

                    Die darin befindlichen Bilder stammen aus der künstlerischen Hand des Gatten. Seine Bilderausstellung im      

                    Volksheim umfasst Aquarelle, Acryl und Airbrushtechnik.

      

               

.
Kleine Zeitung Internet 1_
.
Murtaler Zeitung Von Engel inspiriert_

Murtaler-Zeitung Weihnachtsausgabe 2015

 

.
Frieden zur  Weihnacht_